Leistungsspektrum

Übersicht unserer Leistungen

In der Physiotherapie werden natürliche Bewegungsabläufe erhalten und wiederhergestellt, Funktionsstörungen des Bewegungsapparates vermieden sowie Symptome begleitet, kontrolliert und verbessert. Durch verschiedenste bewegungstherapeutische Behandlungskonzepten, die eine Vielzahl unterschiedlichster Techniken beinhalten, wird versucht Bewegungs- und Schmerzfreiheit zu erzielen und eine optimale Selbständigkeit bzw. Lebensqualität zu ermöglichen.

Physiotherapie kommt auch in der Vorsorgemedizin zum Einsatz. Präventive Maßnahmen, sowie Gesundheitsberatung und -erziehung sollen dazu dienen Schäden vorzubeugen.
Wir bieten auch verschiedene Gruppentherapien an. Durch das Training in der Gruppe ist die Motivation oft größer. Informationen zu den aktuellen Gruppentherapien erfahren sie in unserem Sekretariat.

Medizinische Trainingstherapie und Personaltraining

Eines der Highlights in unserem Therapiezentrum ist der mit hochwertigen Trainingsgeräten (Medizinprodukte) ausgestattete Trainingsbereich. Dieser wird von unseren Physiotherapeuten schon während Ihrer Therapie genutzt. Sie haben aber auch die Möglichkeit im Anschluss an eine Therapieserie, oder nach einer genauen Befundung und Einschulung zu trainieren. Das Training kann zur Prävention, sowie zur Verbesserung und Stabilisierung der körperlichen Verfassung dienen. Ihr großer Vorteil ist, dass sie dabei ausschließlich von Physiotherapeuten betreut werden und diese Ihnen auch auf Sie abgestimmte Trainingspläne erstellen. Dadurch können Sie den Therapieerfolg festigen und weiter steigern. Auf diesem Weg soll es Ihnen speziell nach Verletzungen ermöglicht werden Alltag und Sport wieder problemlos bewältigen zu können.

Therapeutisches Klettern

Mit therapeutischem Klettern kann man auf eine Vielzahl von Krankheitsbildern positiv einwirken. Ob nach Unfällen oder Operationen, bei Bewegungseinschränkungen, Schmerzen am Bewegungsapparat, Instabilität, Wirbelsäulenverkrümmungen (Skoliose) oder bei neurologischen Erkrankungen (z.B. Parkinson, Multiple Sklerose).

Auch für Kinder hat das therapeutische Klettern oft einen besonderen Anreiz. Höhenangst oder Unsportlichkeit stehen dabei nicht im Weg.

Durch therapeutisches Klettern wird die Stabilisation gefördert und da es auch ein funktionelles Training darstellt, kann gezielt auf die Aktivierbarkeit und Reaktionsfähigkeit der Muskulatur eingewirkt werden. Es bietet eine hervorragende Möglichkeit zur Mobilisation von Schulter, Ellbogen, Knie, Hüfte und der Wirbelsäule und zur Verbesserung der Durchblutungssituation. Ein besonderer Vorteil ist die spielerische Schulung der Koordination allgemein.

Ambulante Rehabilitation

Mobilisierende Physiotherapie (Physikalische Anwendungen, Massagen, Trainingstherapie, Sport- u. Heilgymnastik, FBL, Atemtherapie, Herz- u. Gefäßsport, manuelle Therapie, PNF, Bobath, Entspannungstherapie, Beckenbodengymnastik, Ganganalyse/Gangschule, …) 30min/45min
Einzel- und Gruppentherapie möglich.

Physiotherapie Lechner | Jenbach in Tirol | Leistungen
Physiotherapie Lechner | Jenbach in Tirol | Leistungen

Die Osteopathie ist eine ganzheitliche Methode, die zur Diagnose und Therapie die Hände einsetzt. Die wichtigsten Grundlagen sind das Funktionieren des menschlichen Körpers als Einheit, seine Fähigkeit zur Selbstregulation und Selbstheilung, sowie das Wechselspiel von Struktur & Funktion. Die osteopathische Behandlung hat das Ziel, Einschränkungen der Beweglichkeit von Strukturen und Geweben zu korrigieren und dadurch das körperliche und seelische Wohlbefinden wiederherzustellen.

Die Osteopathie erreicht das durch:

  • eine sehr differenzierte Diagnose struktureller Störungen und Mobilitätseinschränkungen sowie ihrer Auswirkungen mittels klinischer und osteopathischer Untersuchungsmethoden
  • Erkennen des Dysfunktions-Musters
  • eine Korrektur mit Hilfe sanfter manueller Techniken, die der/die OsteopathIn aus einer großen Palette von Methoden auswählt, entsprechend den individuellen Bedürfnissen des/der PatientIn.

Die Osteopathie umfasst die Arbeit an allen Körperstrukturen: Knöchernes Skelett, Muskeln, Faszien, Innere Organe, Cranium etc. Voraussetzung dafür ist ein exaktes Grundlagenwissen in Anatomie, Physiologie und Pathologie, ebenso wie eine umfassende, jahrelange Schulung der palpatorischen Fähigkeiten. Um eine möglichst umfassende Betreuung der PatientInnen zu gewährleisten, arbeiten OsteopathInnen eng mit anderen medizinischen Fachrichtungen zusammen. (www.wso.at)

Nach einem ausführlichen Anamnesegespräch und einer genauen Befundung wird mittels strukturellen, viszeralen und craniosacralen Techniken an dem vorliegenden Dysfunktionsmuster gearbeitet.

Erstbehandlung/Befundung 45min
Folgebehandlungen 30-45min

Physiotherapie Lechner | Jenbach in Tirol | Osteopathie

Kinder werden dabei unterstützt, ihr physiologisches und psychologisches Potential wiederzuerlangen und zu halten. Durch Früherkennung und Behandlung von funktionellen Problemen, soll die Entwicklung und Entfaltung gefördert werden. Das Kind soll so für jegliche Einflüsse besser gewappnet sein. Es wird mit sehr sanften Techniken an einer großen Bandbreite von Problemen gearbeitet. Diese können speziell bei Säuglingen oft schwangerschafts- oder geburtsbedingt sein.

Nach einem ausführlichen Anamnesegespräch in Bezug auf Schwangerschaft, Geburt, bisheriger Verlauf und aktuelle Probleme untersucht der Osteopath die Gelenke, den Schädel mit den dazugehörigen Strukturen (Liquor, Membranen, …), die Wirbelsäule und das Kreuzbein mit den nervalen Strukturen, sowie den Brust- und Bauchbereich des Kindes.

Kinder reagieren in der Regel sehr schnell auf Behandlungen, es kann oft sein, dass sie anschließend sehr müde oder hungrig sind.

In manchen Fällen wird auch die Mutter mitbehandelt, da hier eine sehr enge Verbindung besteht.

Wir bitten Sie nicht auf den Mutter-Kind-Pass und bei Babys auf eine Babydecke zu vergessen. Oft ist auch das Lieblingsspielzeug sehr hilfreich.

Erstbehandlung/Befundung 45min
Folgebehandlungen 30-45min

Physiotherapie Lechner | Jenbach in Tirol | Kinderosteopathie

Manuelle Heilmassage

Die Massage ist nicht nur zum Abschalten, Entspannen und Erholen sehr effektiv, ihr Anwendungsgebiet reicht weit darüber hinaus. Es wird nicht nur lokal auf die Spannung und Durchblutung der Muskulatur eingewirkt, sondern auch auf das vegetative Nervensystem, das Binde- und Stützgewebe sowie auf die Statik des Menschen.

Lymphdrainage

 (nach Dr. Vodder) 20-30min/40-50min

Die manuelle Lymphdrainage ist eine sanfte Behandlung, die bei Schwellungen durch primäre Lymphödeme (Fehlanlage des Lymphsystems) und sekundären Lymphödemen (z.B. nach Operationen) indiziert ist. Der Druck, bzw. Schmerz des Patienten soll dadurch möglichst schnell gelindert werden.

Bindegewebsmassage

Die Bindegewebsmassage gehört zu den Reflexzonenmassagen, da durch kräftige manuelle Reizsetzung in Haut und Bindegewebe, eine positive reflektorische Wirkung in verschiedenen Haut- und Muskelreflexzonen der Organe hervorgerufen wird. Über Nervenreizungen wird so eine Einflussnahme auf innere Organe, den Bewegungsapparat und Gefäße erzielt.

Akupunktmassage (nach Penzel)

Die Akupunkturmassage ist eine der ältesten europäischen Meridiantherapien, die ihre Wurzeln in der Traditionellen Chinesischen Medizin hat. Sie ist nicht invasiv, folgt aber teilweise den Regeln der klassischen Akupunkturlehre. Mit einem Akupunktur-Stäbchen wird dabei entlang der Meridiane und Akupunkturpunkte gefahren. Sie wird zur Behandlung von funktionellen Störungen der Organe und des Bewegungsapparates, sowie in der Schmerztherapie und bei vegetativen Störungen angewandt.

Triggerpunktbehandlung

Bei der Triggerpunktbehandlung sollen sogenannte „myofaszialer Triggerpunkte“ beseitigt werden. Es handelt sich dabei um lokal begrenzte Muskelverhärtungen in Muskeln. Diese sind lokal druckschmerzhaft und es können von ihnen übertragene Schmerzen ausgehen.

Durch die Triggerpunktbehandlung wird die Durchblutung angeregt und der Stoffwechsel verbessert. Dadurch kann der Muskel Entzündungsstoffe besser abbauen.

Bei der “Autonome Osteopathische Repositionstechnik” (AORT) wird eine sanfte Korrektur von Gelenkdysfunktionen ohne Manipulation oder Kraftanwendung durchgeführt. Gelenkdysfunktionen werden über Triggerpunkte diagnostiziert und lokalisiert. Schmerzhaften Strukturen werden dabei in eine schmerzfreie Stellung gebracht. Durch diese Technik wird die Selbstheilung des Körpers angeregt und Spannungen und muskulären Fehlfunktionen werden behoben.

Dorn-Breuss-Behandlung

Bei dieser Behandlungsform werden Wirbel und Gelenke auf eine sanfte, einfühlsame und impulsförmige Art in eine spannungsarme Position zurückgebracht.

Faszienbehandlungen

Faszien sind die Weichteil-Komponenten des Bindegewebes, die den ganzen Körper als ein umhüllendes und verbindendes Spannungsnetzwerk durchziehen. Sie sind schmerzempfindlich und können sich verhärten, entzünden oder verdicken und so Probleme verursachen.

FDM – „Fascial Distortion Model“ ist ein Konzept bei dem die Behandlung von dieser Struktur im Mittelpunkt steht. Folgen von Verletzungen und Fehlhaltungen, wie Verspannungen, Bewegungseinschränkungen und Schmerzen sollen dabei schnelle therapiert werden.

Fußreflexzonen-Massage

Hier wird davon ausgegangen, dass jedem Organ oder Körperteil eine bestimmte Zone der Fußsohle oder des Rists entspricht. Wird diese Region nun durch bestimmte Druckgriffe stimuliert, wird eine Verbesserung gestörter Organ- und Gewebefunktionen erreicht. Die Fußreflexzonenmassage soll die Selbstheilungskräfte fördern. Es werden Verspannungen gelöst und die Durchblutung und das Lymphsystem gefördert.

Physiotherapie Lechner | Jenbach in Tirol | Heilmassage
Physiotherapie Lechner | Jenbach in Tirol | Lymphdrainage
Physiotherapie Lechner | Jenbach in Tirol | Heilmassage

Unter diesem Begriff werden alle Anwendungen mit Wärme oder Kälte zusammengefasst. Thermische Maßnahmen erleichtern oder verbessern die physiotherapeutische Arbeit am und mit dem Patienten. Teilweise werden dadurch andere Maßnahmen erst ermöglicht.

Das Ziel der thermischen Anwendung ist eine Schmerzreduzierung und eine Verbesserung der Beweglichkeit.

Feuchte Wärmebehandlungen, z.B.: Schlamm-, Moor-, Fango-, Heublumenpackungen, Paraffin für Hände und Füße

Fango

Der „heilender Schlamm“ wird gezielt bei Verspannungen und zur allgemeinen Entspannung eingesetzt. Fango besteht aus anorganischem Gesteinspulver und ist ein reines Naturprodukt. Es ist ein Produkt, das reich an Mineralstoffen und Spurenelementen ist und gute thermophysikalische Eigenschaften besitzt.

Fangopackungen werden unter anderem bei rheumatischen Erkrankungen, Fibromyalgie, Wirbelsäulen- und Gelenkserkrankungen (Bandscheibenleiden, Hexenschuss, Ischialgie, Rücken-, Schulter- und Nackenschmerzen), Spasmen glattmuskulärer Organe, traumatischen Kontusionen und Distorsionen, Sehnenscheidenentzündung, Menstruationsbeschwerden, Muskelverhärtung, Muskelkater, Neurodermitis, Schuppenflechte und Ekzemen angewandt.

Heublumenpackung

Die Heublumenpackung dient sowohl zur Entspannung, als auch zur Lockerung und Entschlackung des Körpers. Eine Packung aus wohlriechenden Heublumen ist ideal vor einer klassischen Massage. Die heilsamen Wirkstoffe der Heublumen dringen tief in das Gewebe ein und wirken durchblutungsfördernd, stoffwechselanregend, entspannend und schmerzlindernd. Heublumenpackungen werden z.B. auch bei Menstruationsbeschwerden, Störungen des vegetativen Nervensystems, Verdauungsstörungen und Bauchschmerzen eingesetzt.

Paraffin

Bei der Paraffin-Therapie werden die Hände oder Füße mehrmals in erhitztes, flüssiges Paraffin getaucht. Das Paraffin bildet so eine feste Schicht auf der Haut. Das betroffene Körperteil wird dann in einen Plastik- und einen Stoffhandschuh gesteckt, damit die Wärme länger erhalten bleibt.

Ödeme, Arthrosen, Entzündungen, entzündliche rheumatische Erkrankungen, Knorpelschäden sind Einsatzgebiete der Paraffin-Therapie.

Trockene Wärmebehandlungen, z.B.: Infrarot, Rotlicht

Rotlicht

Das Rotlicht erhöht die Blutzirkulation im Körper. Dieser heilungsfördernde Prozess, hilft bei Muskelverspannungen, Rheuma, Nasennebenhöhlenerkrankungen, Mittelohrentzündungen, Fibromyalgie, Gelenksschmerzen und Erkältungen.

Infrarotsauna

In der Infrarotkabine kann man Wohlbefinden und Gesundheit durch Wärme erfahren. Die Wärmeanwendung dient zur:

  • Lockerung des Gewebes (Entspannung der Muskulatur)
  • Linderung von Schmerzen
  • Reinigung des Körpers
  • Steigerung des seelischen Wohlbefindens
  • Verbesserung der Durchblutung und des Stoffwechsels
    Stärkung des Immunsystems

Durch das Schwitzen wird auch die Entschlackung und Entgiftung gefördert und die Wirkung entspricht einem moderaten Herzkreislauf-Ausdauertraining.

Die regelmäßige Anwendung kann daher die Genesung verschiedenster Erkrankungen positiv unterstützen und ist auch in der Gesundheitsvorsorge sinnvoll.

Kryotherapie (inkl. apparativer Kältetherapie), z.B.: Eispackungen bzw. Eisbehandlungen, Cirojet, Coldpack

Kryotherapie

Hier verfügen wir über ein spezielles Kryotherapie-Gerät. Diese Therapieform wirkt kühlend auf Gelenke, schmerzlindernd, abschwellend und unterstützt so den Heilungsprozess.

Sowohl in der Rheumatologie (chron. Polyarthiritis, aktivierte Arthrosen, Muskelansatzreizungen, Sehnenscheidenentzündungen, …), in der Orthopädie und Unfallchirurgie (Prellungen, Luxationen, prä- und postoperative Reizungen, Arthritis, Zerrungen, Nervenwurzelsyndrome, …) als auch in der Neurologie (spastische Muskelreaktionen, Nervelwurzelkompressionssyndrome, …) kann Kryotherapie eingesetzt werden.

Die heilende, schmerzlindernde Wirkung der Kältetherapie erfolgt durch thermische neurophysiologische Reize auf Muskulatur, Nerven- und Gefäßsystem.

Physiotherapie Lechner | Jenbach in Tirol | Fango
Physiotherapie Lechner | Jenbach in Tirol | Paraffin
Physiotherapie Lechner | Jenbach in Tirol | Heublumen
Physiotherapie Lechner | Jenbach in Tirol | Infrarot

Hier handelt es sich um eine gezielte Zugbelastung auf Gelenke oder bestimmter Abschnitte der Wirbelsäule u. passive Dehnung der zugehörigen Muskulatur. Dadurch soll die Beweglichkeit verbessert und chronische Schmerzen gelindert werden. Diese Behandlung soll Gelenke, Nervenbahnen und Bandscheiben entlasten. Anwendungsbereiche sind daher chronische Verspannungen, Rücken-, Nacken-, Schulterschmerzen, Arthrose, Bandscheidenproblematik, …

Oft wird oft mit anderen Therapien wie therapeutischen Übungen oder Massagen kombiniert.

Physiotherapie Lechner | Jenbach in Tirol | Extension

Behandlung mit nieder- und mittelfrequenten Stromarten, sowie Hochvoltgeräten je nach Beschwerdebild.

Elektrotherapie oder Elektromedizin ist die Bezeichnung für therapeutische Anwendungen von elektrischem Strom. Während der Anwendung durchfließen Gleich- oder Wechselströme den Körper oder einzelne Körperteile. Die entsprechenden Spannungen werden über mit der Hautoberfläche leitend verbundene Elektroden zugeführt. Elektrotherapie kann zur Muskelstimulation (Kräftigung, Aktivierung, Tonussteigerung /-senkung), zur Regeneration, Schmerzlinderung, Stoffwechselaktivierung, Abschwellung oder Nervenstimulation angewendet werden. Es werden auch Kombinationsbehandlung mit Ultraschall und Spezialprogramme für diverse Pathologien angeboten.

Iontophorese: Hier kann durch eine vorhandene elektrische Ladung eines Medikamentes, dieses im elektrischen Feld über die Haut in das Gewebe transportiert werden. Das kann dazu führen, dass ein Arzneistoff in kurzer Zeit ins Gewebe gelangt. Der Medikamentenwirkstoff wird über die Blutgefäße in der Haut verteilt.

Ultraschall: Ultraschalltherapie wird in einem Frequenzbereich zwischen 0,8 und 3 MHz zur Schmerzlinderung und Unterstützung der Selbstheilungsprozesse angewendet. Ein Schallkopf wird dabei über ein mit Kontaktgel bedecktes Areal geführt. Der Ultraschall ist eine mechanotherapeutische Behandlung mit hochfrequenten Schwingungen. Es kommt zu einer Mikromassage mit Tiefenerwärmung.

Typische Indikationen sind Myalgien, chronische Muskel- oder Sehnenschmerzen, Frakturen oder Narben-/Gewebsverklebungen.

Physiotherapie Lechner | Jenbach in Tirol | Elektrotherapie
Physiotherapie Lechner | Jenbach in Tirol | Ultraschall

Zweizellenbad | Vierzellenbad
Bei diesen Bädern fließt elektrischer Strom durch Wasser, in dem sich die Hände und/oder Füße befinden. Das Wasser dient als Elektrode, wodurch der Strom in weitere Bereiche des Körpers übertragen werden kann. Man unterscheidet zwischen Zwei- und Vierzellenbäder, je nachdem, ob die Arme, die Beide oder alle vier Gliedmaßen in zwei oder vier Wannen getaucht und von Strom durchflossen werden.

Das Zellenbad wird oft bei Kreuzschmerzen, Nackenschmerzen, Arthrosen, Gefühlsstörungen an Armen und Beinen, Durchblutungsstörungen, Nervenschmerzen, Gelenksschmerzen in den Händen und Füßen, bei ausstrahlenden Schmerzen in die Arme oder Beine (z.B. Ischialgie) verwendet.

Physiotherapie Lechner | Jenbach in Tirol | Zellenbad

Kinesio-Tapes sind elastische, selbstklebende, therapeutische Baumwollstreifen. Es gibt unterschiedliche Techniken zum Aufkleben der Tapes auf die Haut. Je nach Technik werden unterschiedliche Wirkungen erzielen. Das Bewegungsgefühl und der Stoffwechsel sollen lediglich durch den Reiz über die Haut verbessert werden und es kommen keine Wirkstoffe zum Einsatz.

Veränderung der Schmerzwahrnehmung, Unterstützung des lymphatischen Systems und der Durchblutung, Verminderung von Spannung, Einleitung einer funktionellen Verbesserung sollen sich durch das Taping einstellen. Man unterscheidet zwischen Muskelanlage, Ligamentanlage, Korrekturanlage und Lymphanlage.

Unelastische Tape-Verbände: Diese Anlagen werden präventiv oder posttraumatisch zur Entlastung und Stabilisierung von Gelenken verwendet.

Physiotherapie Lechner | Jenbach in Tirol | Taping

Durch unser Angebot von verschiedenen präventiven Maßnahmen, wollen wir Sie dabei unterstützen Problemen vorzubeugen. Dazu zählen unter anderem Gangsicherheitstraining, Gleichgewichtsschulung, Koordinationstraining, Stabilisationstraining, Laufschule, Nordic Walking, Arbeitsplatzanalyse, Erstellung individueller Trainingsprogramme.

Physiotherapie Lechner | Jenbach in Tirol | Nordic Walking

Auf Anfrage halten wir auch Vorträge in Schulen, am Arbeitsplatz, bei Vereinen, …

Unser Team ist auch mobil!

Für Patienten, denen der Besuch in unserer Praxis nicht möglich ist, bieten wir auch die Möglichkeit des Hausbesuchs. Bei entsprechender ärztlicher Verordnung und Bewilligung durch die Krankenkasse werden die zusätzlich anfallenden Kosten Großteils übernommen.

Da wir eine private Krankenanstalt sind ist es bei uns möglich, dass 3 Anwendungen zu je 7 Einzelleistungen verschrieben werden können.

Teilkostenersatz nach den Tarifen der TGKK, VA, BVA, KFA und SVB
auch Privatbehandlungen sind möglich

Physiotherapie Lechner | Jenbach in Tirol | Hausbesuche

Schlaganfallpfad

 

Um die ambulante Rehabilitation von Schlaganfallpatienten zu verbessern, haben wir den Schlaganfallpfad- Vertrag mit der TGKK abgeschlossen.

 

Durch die Direktverrechnung mit der TGKK ermöglichen wir eine für den Patienten kostenfreie Behandlung in Form von Hausbesuchen oder direkt in unserer Krankenanstalt.

Neuro-Reha-Vertrag

 

Mit dem ambulanten neurologischen Rehabilitationsblock gewährleisten wir durch die Direktverrechnung mit der TGKK eine für den Patienten kostenfreie Behandlung.

 

   Indikationsliste:

 

  • Encephalitis
  • Zustand nach Schädel-Hirntrauma, inkomplette Querschnittslähmung
  • Hirntumorpatienten mit Halbseitenlähmung
  • Patienten mit periphären, schlaffen Paresen nach Plexusläsion u. Polyradikulitis
  • Parkinson, Multiple Sklerose
  • Amyotrophe Lateralsklerose, aufsteigende Lähmung

 

Der Rehablock kann von einem Facharzt für Neurologie, einer neurologischen Ambulanz, der neurologischen Abteilung des LKH Hochzirl, der klinischen Abteilung für Hör-, Stimm- und Sprachstörungen des LKH Innsbruck oder der neurologischen Klinik verordnet werden.                 

So erreichen Sie uns!

Achenseestraße 69 | A-6200 Jenbach (Gebäude Achensee Apotheke 2. OG)

Alle Wege führen zu uns

Unser Therapiezentrum ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Wir verfügen auch über Parkplätze im hauseigenen Parkdeck, von dem aus Sie uns auch mit Rollstuhl oder Kinderwagen bequem mit dem Lift erreichen können.

Öffnungszeiten

MONTAG 08:00-12:00 und 15:00-19:00
DIENSTAG 08:00-12:00 und 14:00-19:00
MITTWOCH 08:00-12:00 und 15:00-19:00
DONNERSTAG 08:00-12:00 und 14:00-19:00
FREITAG 08:00-12:00 und 15:00-17:00

HAUSBESUCHE – unser Team ist auch mobil!

Für Patienten, denen der Besuch in unserer Praxis nicht möglich ist, bieten wir auch die Möglichkeit des Hausbesuchs.

Alle Kassen!

Wir sind Vertragspartner aller Krankenkassen.

Physiotherapie Lechner | Jenbach in Tirol | Alle Kassen
Physiotherapie Lechner | Jenbach in Tirol | Alle Kassen
Physiotherapie Lechner | Jenbach in Tirol | Alle Kassen
Physiotherapie Lechner | Jenbach in Tirol | Alle Kassen
Physiotherapie Lechner | Jenbach in Tirol | Alle Kassen
Physiotherapie Lechner | Jenbach in Tirol | Alle Kassen